Krankheiten bekämpfen

Foto: Ärzte für die Dritte Welt

In Indien sterben jedes Jahr etwa 60.000 Neugeborene an Tetanus und mehr als 100.000 Kinder an Masern. Wer die Krankheit überlebt, erblindet häufig. Fast zwei Millionen Menschen weltweit sterben jährlich an Tuberkulose. 400.000 davon sind Kinder.

Zusammen mit der Kindernothilfe wollen die Apotheken in Westfalen und Lippe die Kindersterblichkeit in den Slums von Kalkutta durch Impfungen senken und Kinder und deren Eltern nachhaltig gegen Tuberkulose behandeln.

Foto: Ärzte für die Dritte Welt

Die medizinische Versorgung erfolgt vor Ort durch die Organisation "German Doctors". Außerdem unterstützt der langjährige indische Kooperationspartner der Kindernothilfe, die Organisation Holistic Child Development India, das Projekt.

Hier finden Sie alle
teilnehmenden Apotheken.

NAME DER BANK: Deutsche
Apotheker- und Ärztebank

IBAN: DE04 3006 0601 0901 1190 28

BIC: DAAEDEDDXXX

STICHWORT: Dosis Zukunft

ODER HIER ONLINE SPENDEN

Dank Ihrer Hilfe
konnten bereits
155.022 Kinder
geimpft werden.