Krimi-Quiz-Dinner mit Dietrich Mattausch

Einen stolzen Betrag von 12.480 Euro für das gemeinsame Hilfsprojekt „Eine Dosis Zukunft“ von Apothekerkammer Westfalen-Lippe und Kindernothilfe erbrachte am Sonntag ein Krimi-Quiz-Dinner in den Münster-Arkaden. 110 Gäste waren der Einladung von Kammerpräsidentin Gabriele Regina Overwiening gefolgt, darunter auch der Schauspieler und langjährige Kindernothilfe-Botschafter Dietrich Mattausch und Bürgermeisterin Karin Reismann.

Das Projekt wurde von der Apothekerkammer Westfalen-Lippe und der Kindernothilfe im November 2009 in den Slums von Kalkutta gestartet. Seither konnten dort gemeinsam mit lokalen Hilfsorganisationen über 40.000 Kinder behandelt werden. „In erster Linie geht es uns darum, Mehrfach-Schutzimpfungen und Tuberkulose-Behandlungen zu finanzieren“, erläuterte Overwiening. „Mit dem Erlös der sonntäglichen Charity-Veranstaltung ist es uns jetzt gelungen, das Spendenbarometer auf mehr als 150.000 Euro hochzuschrauben.“

Seit Beginn an ist die Deutsche Apotheker- und Ärztebank (apoBank) Partner des Hilfsprojektes. Jörg Peter Cauko aus der Zentrale des Geldinstitutes in Düsseldorf und Franz-Josef Gebker, Leiter der Filiale in Münster, überreichten am Sonntag Kammerpräsidentin Overwiening einen symbolischen Spendenscheck über 5.000 Euro. "Wir freuen uns, dass wir mit unserem Engagement dazu beitragen können, die medizinische Versorgung in den Slums zu verbessern und den Kindern eine gesunde Zukunft zu schenken", so Gebker. „Dieses wichtige Projekt haben wir in den letzten Jahren sehr gerne unterstützt und werden dies auch gerne weiter tun.“

Vor der Kulisse des Picasso-Museums in den Münster-Arkaden führten Modarator Mathes Dues und der in zahlreiche Rollen schlüpfende Christoph Gilsbach die Gäste durch ein fast vierstündiges kriminalistisches Programm. Dabei stand ebenso eine Einführung in die „Kunst“ des Taschendiebstahls auf dem Programm wie die pantomimische Darstellung von Mordfällen aus der Antike.

Dietrich Mattausch bereicherte den Abend mit einer Lesung von Texten von Erich Kästner und schloss seine Darbietung mit einem Epigramm des Dichters, das zugleich auch das Motto seines persönlichen Engegaments für die Kindernothilfe umschreibt: „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.“

Hier finden Sie alle
teilnehmenden Apotheken.

NAME DER BANK: Deutsche
Apotheker- und Ärztebank

IBAN: DE04 3006 0601 0901 1190 28

BIC: DAAEDEDDXXX

STICHWORT: Dosis Zukunft

ODER HIER ONLINE SPENDEN

Dank Ihrer Hilfe
konnten bereits
155.022 Kinder
geimpft werden.