Marianne Birthler liest aus ihrem Buch Halbes Land. Ganzes Land. Ganzes Leben.

Die Apothekerkammer Westfalen-Lippe lädt am Freitag, 6. Februar 2015 um 18 Uhr gemeinsam mit der Kindernothilfe zu einer Charity-Lesung für das Hilfsprojekt „Eine Dosis Zukunft“ in den Erbdrostenhof ein. Dort wird Marianne Birthler, von 2000 bis 2011 als Nachfolgerin von Joachim Gauck die Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR, aus ihrer Biografie „Halbes Land. Ganzes Land. Ganzes Leben“ lesen.

An die Lesung schließt sich eine Diskussion an - moderiert von Thomas Großbölting. Der Professor für Neuere und Neueste Geschichte am Historischen Seminar der Universität Münster war selbst von 2005 bis 2007 an der damaligen Birthler-Behörde tätig, als Leiter der Abteilung Bildung und Forschung.

Marianne Birthlers Geschichte ist durch die doppelte Erfahrung des Lebens in der DDR und im wiedervereinten Deutschland gekennzeichnet. Aufgewachsen in Ost-Berlin setzte sie sich schon als junge Frau für mehr Selbstbestimmung unter den Bedingungen der Diktatur ein. Ihre Haltung führte sie Mitte der achtziger Jahre in die Opposition gegen den SED-Staat und schließlich in das Zentrum der revolutionären Ereignisse von 1989. Als erste Kultusministerin im neuen Bundesland Brandenburg, erste Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen und als Bundesbeauftragte für die Stasiunterlagen bewies sie große Unabhängigkeit.

Karten für die Lesung im Erbdrostenhof können bei der Apothekerkammer Westfalen-Lippe unter presse@akwl.de oder Tel. (0251) 5 20 05 49 angefordert worden. Der Eintritt ist frei – um eine Spende für das Hilfsprojekt „Eine Dosis Zukunft“ wird gebeten.

Hier finden Sie alle
teilnehmenden Apotheken.

NAME DER BANK: Deutsche
Apotheker- und Ärztebank

IBAN: DE04 3006 0601 0901 1190 28

BIC: DAAEDEDDXXX

STICHWORT: Dosis Zukunft

ODER HIER ONLINE SPENDEN

Dank Ihrer Hilfe
konnten bereits
155.022 Kinder
geimpft werden.