Wieder über 35.000 Euro für die Kinder in Kalkutta gesammelt

Auf ein gutes Spendenergebnis in einem aufgrund der Corona-Pandemie schwierigen Jahr kann „Eine Dosis Zukunft“, das gemeinsame Hilfsprojekt von Apothekerkammer Westfalen-Lippe und Kindernothilfe, zurückblicken. „Im Laufe des Jahres 2020 sind durch vornehmlich digitale Aktionen und Einzelspenden wieder über 35.000 Euro an Spendengeldern für die Kinder in den Slums von Kalkutta zusammengekommen“, freut sich Kammerpräsidentin Gabriele Regina Overwiening.kt 35.478,92 Euro wurde damit seit Projektstart im Dezember 2009 zwar nur das „achtbeste Ergebnis“ binnen einen Jahres erzielt. „Allerdings sind auch alle Präsenzveranstaltungen zur Spendenakquise für unser Projekt wie zum Beispiel das geplante Sommerfest zum 75-jährigen Bestehen der Apothekerkammer aufgrund der Pandemie ausgefallen“, erläutert Overwiening.

Insgesamt haben die Apotheken in Westfalen-Lippe – mit tatkräftiger Unterstützung ihrer Kunden und Patienten – in den vergangenen elfeinhalb Jahren schon über 416.000 Euro für den guten Zweck gesammelt.

Mit den Spendengeldern wird die gesundheitliche Versorgung von über 50.000 Kindern in den Slums Tikia Para und Pilkhana in Kalkutta verbessert. Vor Ort ist die Kindernothilfe gemeinsam mit lokalen Hilfsorganisationen tätig und schützt die Kinder in den Slums unter anderem durch Mehrfachimpfungen.

Die Kinder in Indien und ihre Familien werden über die Corona-Regeln aufgeklärt.Während des Lockdowns in Indien, das zu den Ländern mit den meisten Corona-Fällen weltweit zählt, hat sich die Situation in den Slums verschärft: Viele der in den Slums von Kalkutta lebenden Menschen haben ihre Arbeit als Tagelöhner und damit ihre einzige Einkommensquelle verloren. Zugleich musste das Impfprojekt über Monate ausgesetzt werden. Dennoch leistete die Kindernothilfe vor Ort gemeinsam mit der Hilfsorganisation German Doctors einen lebenswichtigen Beitrag: Es wurden Tests auf das Coronavirus organisiert. Patienten und Begleitpersonen erhielten eine chirurgische Maske sowie Händedesinfektionsmittel mit einer genauen Erklärung zur Trageweise und zur Anwendung. Und es wurden im Jahr 2020 viele tausend Lebensmittelpakete an die Familien ausgegeben, die derzeit ohne Einkommen sind.

Hier finden Sie alle
teilnehmenden Apotheken.

NAME DER BANK: Deutsche
Apotheker- und Ärztebank

IBAN: DE04 3006 0601 0901 1190 28

BIC: DAAEDEDDXXX

STICHWORT: Dosis Zukunft

ODER HIER ONLINE SPENDEN

Dank Ihrer Hilfe
konnten bereits
204.469 Kinder
geimpft werden.