2019 bisher erfolgreichstes Jahr des Spendenprojektes für Kalkutta

November 2009 war es, als die Apothekerkammer gemeinsam mit der Kindernothilfe das Spendenprojekt „Eine Dosis Zukunft“ startete, um die medizinische Versorgung von Kindern in den Slums von Kalkutta zu verbessern. „Erfreulicherweise ist das mittlerweile zehnte Jahr der Aktion auch das erfolgreichste. Auch wenn noch bis zum Jahresende 2019 weitere Spenden eingehen können, wissen wir schon jetzt, dass wir das bisherige Rekordergebnis von 45.300 Euro aus dem Jahr 2017 übertreffen werden“, freut sich Kammerpräsidentin Gabriele Regina Overwiening über die nachhaltige Unterstützung. Sie wird sich bis Ende Dezember auf knapp 50.000 Euro summiert haben.

Seit Ende 2009 sind somit insgesamt mehr als 375.000 Euro für den guten Zweck zusammengekommen. In den beiden Slums Tikia Para und Pilkhana kümmert sich die Kindernothilfe gemeinsam mit lokalen Hilfsorganisationen um die gesundheitliche Versorgung der dort lebenden über 50.000 Kinder. Im Fokus stehen Kombi-Impfungen für die Ärmsten der Armen. „Zwei Euro für ein Leben“ lautet das Motto, denn für genau zwei Euro kann in Kalkutta eine Mehrfachimfpung gegen Masern, Mumps, Röteln, Polio, Diphterie, Keuchhusten, Tetanus, Tuberkulose und Hepatitis B erfolgen.

Aktionen im Jahr 2019: WLAT und Co.

Allein 14.500 Euro kamen im März 2019 im Umfeld des 7. Westfälisch-lippischen Apothekertages zusammen. Dort überreichte die Apobank Kammerpräsidentin Gabriele Regina Overwiening einen Spendenscheck in Höhe von 3.000 Euro. Exakt diese Summe spendete im Frühjahr auch Vorstandsmitglied Heinz-Peter Wittmann. Er verzichtete dieses Jahr auf Kalender für seine Kunden und Patienten, zugunsten einer großherzigen Spende für Kalkutta.

Das Herzstück der Aktion „Eine Dosis Zukunft“ bilden nach wie vor Spendensammlungen in den Apotheken: In 350 westfälisch-lippischen Apotheken sind Informationsflyer und Spendenboxen zu finden – Tendenz steigend. Über den aktuellen Stand informiert ein Spendenbarometer auf dieser Internetseite. Seit 2009 haben sich zudem viele prominente Paten der Kindernothilfe wie Moderator Dieter Kürten, „Wetterfee“ Claudia Kleinert, Schauspieler Dietrich Mattausch, Moderatorin Shary Reeves und Musiker Thomas Godoj in den Dienst der guten Sache gestellt – unter anderem im Rahmen von Spenden-Galas und Lesungen.

Hier finden Sie alle
teilnehmenden Apotheken.

NAME DER BANK: Deutsche
Apotheker- und Ärztebank

IBAN: DE04 3006 0601 0901 1190 28

BIC: DAAEDEDDXXX

STICHWORT: Dosis Zukunft

ODER HIER ONLINE SPENDEN

Dank Ihrer Hilfe
konnten bereits
188.801 Kinder
geimpft werden.