14.500 Euro für "Eine Dosis Zukunft"

Kammerpräsident nimmt Scheck über 3.000 Euro entgegenZwei Tage Fortbildung pur, 1.400 Apothekerinnen und Apotheker, Pharmaziestudierende und PTA, dazu jede Menge Politik, inspirierende Keynotes, 50 Fachaussteller, ein ausverkauftes Abendevent für den guten Zweck und Marathon-Mann Joey Kelly: Mit dem siebten Westfälisch-lippischen Apothekertag ist am Sonntag der mit Abstand größte regionale Apothekertag im deutschsprachigen Raum zu Ende gegangen.

Neben Fortbildungen, kollegialem Austausch und vielen Gesprächen auf der Fachausstellung kam auch der gute Zweck beim WLAT nicht zu kurz: Die Abendveranstaltung im GOP-Varieté-Theater war zugleich Spendengala für das AKWL-Hilfsprojekt „Eine Dosis Zukunft“: In Kooperation mit der Kindernothilfe finanziert die Aktion Impfungen in den Slums von Kalkutta. „Allein im Rahmen des WLAT wurden rund 14.500 Euro als Spenden gesammelt“, freute sich Overwiening. In den vergangenen zehn Jahren hat das 2009 gegründete Projekt damit „knapp über 350.000 Euro gesammelt“. Das Spendenbarometer (www.eine-dosis-zukunft.de) zeigt: Bislang konnten durch die Spenden 170.646 Kinder geimpft werden. Die Gäste der Deutschen Apotheker- und Ärztebank allein haben durch ihren Spendenscheck am Samstag 1.500 Kombi-Impfungen ermöglicht: Die Apobank-Vertreter Franz-Josef Gebker und Dirk Altfeld überreichten einen Scheck in Höhe von 3.000 Euro.

Hier finden Sie alle
teilnehmenden Apotheken.

NAME DER BANK: Deutsche
Apotheker- und Ärztebank

IBAN: DE04 3006 0601 0901 1190 28

BIC: DAAEDEDDXXX

STICHWORT: Dosis Zukunft

ODER HIER ONLINE SPENDEN

Dank Ihrer Hilfe
konnten bereits
180.664 Kinder
geimpft werden.